Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu

RC Verbrenner-Autos für Einsteiger

RC Verbrenner-Autos für Einsteiger

RC VERBRENNER-AUTOS FÜR EINSTEIGER


Du willst es laut – und zwar richtig laut? Es soll nach Benzin und verbranntem Gummi riechen und schmutig sein? Wenn es das ist, was wahres Racing für Dich ausmacht, bist Du mit einem Verbrenner-Car ganz richtig. Einige mögen behaupten, Verbrennermotoren wären nicht mehr zeitgemäß, aber es ist so ein bisschen, wie Fan von einem Traditionsverein zu sein: Man ist vielleicht nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, es geht auch häufiger mal was kaputt, aber man steht zu seinem Verein, da es halt echte Liebe ist – einfach und ehrlich. Hier geben wir Dir einige Informationen und Tipps für den Einstieg in Deine neue Leidenschaft: ferngesteuerte Verbrenner-Autos.

WAS DU WISSEN SOLLTEST ZU VERBRENNERN


Verbrennermotor ist nicht gleich Verbrennermotor. Wir unterscheiden in zwei Klassen: Bei den Großmodellen in den Maßstäben 1:5 und 1:6 werden die Motoren mit einem Gemisch aus Benzin und Öl betankt. Daher werden sie auch als „Benziner“ bezeichnet.

Die Cars der kleineren Maßstäbe fahren in der Regel mit einem Gemisch aus Nitromethan und Öl. Das Gemisch wird kurz „Nitro“ genannt. Nitromethan ist im Gegensatz zu Benzin sehr teuer – und auch Benzin schlägt ja schon ein wenig auf die Haushaltskasse – hier kannst Du je nach Mischung schon um die 8 Euro für einen Liter Kraftstoff berappen.

AUTHENTIZITÄT IST GEFRAGT


Motorsport wird mit Verbrennermotoren betrieben. Zumindest heutzutage noch. Das macht ja die Faszination Racing zu einem Großteil aus. Nicht an den Labortisch und den Akku austauschen, sondern Boxenstopp, den Rüssel in den Tank halten und das Benzin plätschert. Geruch inklusive.

Kraftstoff ist, sofern vorhanden, einfach nur nachzutanken. Bei Elektro-Auto brauchst Du immer eine ganze Stange Akkus in Reserve. Denn ist der Akku erstmal leergefahren, kannst Du ihn ansonsten ein paar Stunden an die Steckdose hängen, bevor der Fahrspaß weitergehen kann.

WAHL DES ANTRIEBS: HINTERRAD ODER ALLRAD?


Als Anfänger bist Du mit Allradantrieb (4wd) in jedem Fall auf der sicheren Seite, denn ein Allrader ist schlichtweg leichter zu fahren. Du hast insbesondere in Kurven die bessere Traktion, Dein Car zickt nicht und bricht kaum aus. Wenn Du Dein Hauptaugenmerk auf Offroad-Strecken legst, solltest Du Dir erst gar keine Gedanken um die Wahl des Antriebs machen; dann ist 4wd alternativlos. Dennoch ist auch Heckantrieb (2wd) durchaus beliebt, bietet er (gerade auf der Geraden) doch oft eine höhere Endgeschwindigkeit. Viele erfahrener Racer schwörden auf 2wd, gerade weil es anspruchsvoller zu fahren ist.

Wir empfehlen: Schaffe Dir zunächst einen Verbrenner mit Allradantrieb an. Wenn Du später dann mal etwas neues ausprobieren oder Dich zum Beispiel auf die Glattbahn konzentrieren möchtest, kannst Du Dir ja einen 2wd gönnen.

PFLEGE & WARTUNG


Beim Verbrenner ist immer etwas dreckig. Er rußt und harzt alles voll. Also heißt es putzen, putzen, putzen. Da ein Verbrennermotor sowohl in der Anschaffung als auch im laufenden Betrieb durchaus höhere Kosten verursacht, muss es für Dich von allergrößtem Interesse seom, die Haltbarkeit des Motors zu optimieren. Reinigung und Pflege von Chassis, Stoßdämpfer, Motor, Luftfilter etc., aber auch so banale Dinge wie das Schraubennachziehen gehören zum kleinen Einmaleins des Car-Piloten.

Wir empfehlen: Mit dem entsprechenden Zubehör wie Pinsel und Zahnbürste, Pflegeöl, Luftfilteröl, Afterrunöl, Schraubensicherungslack etc. solltest Du Dich immer in ausreichendem Maße eindecken.


TUNING


Während Du mit einem Elektro-Car auch schon mal völlig unvorbereitet auf die Strecke kannst, ist beim Verbrenner Tuning kein „Darf“, sondern ein „Muss“. Wie bei einer Frau, die ohne tägliche Schönheitspflege gar nicht vor die Tür geht.

Auch wenn Du ein RTR-Modell (ready to run) kaufst: Vor seiner Jungfernfahrt muss der Verbrennermotor eingelaufen werden, und nicht nur das. Frei nach dem Motto „Es gibt immer was zu tun“ wirst Du auch hinfort nicht an mangelndem Zeitvertreib leiden:
  • Vergaser einstellen
  • Reifen für bestmögliche Traktion wählen
  • Kraftstoffgemisch optimieren
  • Abgasströmung optimieren
  • Glühkerzen und Glühzünder wechseln/einstellen
  • Übersetzung verbessern
  • Optik aufmotzen etc.
Außerdem muss ständig feinjustiert werden. Denn Dein Verbrenner-Auto fährt zwar, aber längst nicht am Limit. Und am Limit fahren will jeder Racer.

Wir empfehlen: Hol Dir unbedingt Hilfe bei einem Fortgeschrittenen oder Profis ein, denn sonst lässt Du einfach zu viel Potential ungenutzt liegen. Und tummel Dich an Rennstrecken in Deiner Nähe (findest Du hier: www.dmc-online.com); nirgends sonst findest Du soviel Inspiration und kannst Dich weiterbilden in Sachen Tuning.

RC Verbrenner Abgassystem

EMPFEHLUNGEN DES HAUSES


Hier haben wir hier einige Cars zusammengestellt, die insbesondere für Einsteiger geeignet sind. Wir haben ausschließlich RTR-Modelle ausgewählt, da sie leicht und schnell auf die Strecke zu bringen sind und einen Anfänger nicht überfordern:


Der LOSI 8IGHT 4WD Nitro Buggy RTR


Verbrenner LOSI 8IGHT 4WD Nitro Buggy 1:8 RTR

Ideal, Dein erstes Verbrenner-Auto zu sein: Der LOSI 8IGHT 4WD Nitro Buggy RTR. Der Wagen im Maßstab 1:8 ist fahrfertig, Du benötigst nur noch Glühzünder, Ladegerät, Zerstäuber und Nitromethan-Kraftstoff – und schon kannst Du den Buggy auf die Strecke loslassen.

Zum Verbrenner-Auto LOSI 8IGHT 4WD Nitro Buggy 1:8 RTR »

LOSI 8IGHT-T 4WD Nitro Truggy 1:8 RTR


Verbrenner LOSI 8IGHT-T 4WD Nitro Truggy 1:8 RTR

Truggy fahren leicht gemacht. Im Handumdrehen ist der LOSI 8IGHT-T 4WD Nitro Truggy 1:8 RTR fahrtüchtig. Der Alleskönner wird Dir auf jedem Untergrund viel Freude bereiten, egal ob Glattbahn oder unwegsames Terrain.

Zum Verbrenner-Auto LOSI 8IGHT-T 4WD Nitro Truggy 1:8 RTR »

Der LOSI 5IVE-T 4WD Short Course Truck 1:5 RTR


Verbrenner LOSI 5IVE-T 4WD Short Course Truck 1:5 RTR

Ein Raubtier ist nichts dagegen: Der LOSI 5IVE-T 4WD Short Course Truck 1:5 RTR ist ein ganz imposanter Bursche mit extragroßem Benzintank, so dass Du locker 40 Minuten durchs Offroad ackern kannst.

Zum Verbrenner-Auto LOSI 5IVE-T 4WD Short Course Truck 1:5 RTR »

Losi LST XXL 2 Benzin 4wd Monster Truck 1:8 RTR


Verbrenner Losi LST XXL 2 Benzin 4wd Monster Truck 1:8 RTR

Drama auf vier Rädern: Der Losi LST XXL 2 Benzin 4wd Monster Truck 1:8 RTR lässt kein Auge trocken und keinen Zentimeter der Piste unumgepflügt – und das alles als kräftiger Benziner.

Zum Verbrenner-Auto Losi LST XXL 2 Benzin 4wd Monster Truck 1:8 RTR »

THINK ABOUT IT


Wir haben es schon erwähnt: Mit der Anschaffung eines Verbrenner-Autos lachst Du Dir nicht das günstigte Hobby an. So ein Car kostet ein paar Euro, auch wenn Du erstmal zu einem Modell tendierst, was etwas günstiger ist. Daher will Deine Entscheidung natürlich gut abgewogen sein.

Beachte bitte die folgende Liste, wenn Du mit dem Gedanken spielst, Dir einen RC Verbrenner anzuschaffen.

Wir hoffen, Du hast jetzt genug Informationen, um Dich für Dein ideales Verbrenner-Auto entscheiden zu können. Viel Freude damit und rauf auf die Strecke!

  • Fahre mit Deinem Schätzchen nie im Wohngebiet – die Nachbarn werden es Dir danken. Aufheulende Motoren und Benzingeruch mögen für Dich eine Idylle sein, für die 70jährigen Pensionäre von schräg gegenüber sind sie in der Regel eher ein Ärgernis.
  • Bedenke, dass Du Dir ein Hobby anlachst, das ein wenig Geld kostet. Nicht nur die Anschaffung eines Verbrenners geht ganz schön ins Geld, auch Wartung und die laufenden Kosten für den Kraftstoff (Stichwort Nitro!) sind nicht zu verachten. Wenn Du also rechnen musst, ob Du Deiner Freundin einmal im Monat Blumen kaufen kannst, ist ein RC Verbrenner nicht unbedingt das richtige Hobby für Dich.
  • Und nicht zuletzt: Als Pilot eines RC Verbrenners wirst Du keine Ehrungen und Verdienstorden von Umweltverbänden bekommen. Wenn Du darauf scharf bist, schau Dich besser bei den Elektro-Autos um.